| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
05.07.2014
Saint Lucia

Nach der arbeitsreichen Zeit auf Martinique haben wir es hier auf St. Lucia erst mal langsam angehen lassen. Die Marina liegt sehr gut geschützt in einer Lagune, mit dem Dinghy brauchen wir immer 10 - 15 Minuten bis zum Dinghysteg. Eines der einheimischen Obst- und Gemüseboote sieht man auf dem ersten Foto. Die Marina bietet alles was man braucht, incl. Public-viewing Zelt für die Fussballfans. Dass wir uns in der Regenzeit befinden sieht man deutlich an den Wolken, es schüttet kurzzeitig, danach ist es wieder schön.








Der erste grössere Ausflug ging in die Inselhauptstadt Castries, typisch Karibik, Marktplatz und Markthalle direkt nebeneinander. Dazu gibt es dort eine "Fressmeile", auf den Fotos ist ein typisches, creolisches Mittagsgericht zu sehen. Creolische Küche ist einfach, alles was man hat gemischt auf den Teller, fertig. Das sind dann in der Regel neben Hähnchen, Fisch oder Fleisch, dicke Bohnen, Linsen, gemischter Salat, Süsskartoffeln, Reis, Nudelauflauf und Manjok. Dazu gibt es süsse oder scharfe Sosse.
Die Stadt selbst ist ein für unsere Verhältnisse ungeordneter Haufen von Häusern, aber mit Charme und viel Grün und Farben.










Diese Woche haben wir dann zusammen mit Uschi und Artur vom Cat Antigua einen Mietwagen genommen und die Insel erkundet. Dienstag ging es an der Westküste runter bis Soufriere. Das Fleisch läuft hier auf der Hauptstrasse rum, egal ob Hähnchen, Ziege oder Rind. Da ist beim Fahren Vorsicht angesagt. Die Strassen sind relativ gut, allerdings gibt es zum Abgrund auf der einen Seite natürlich keine Leitplanken oder eine andere Abtrennung. Dazu dann teilweise gut 50 cm tiefe Abflussrinnen an der Fahrbahn und Linksverkehr. Da kommt Freude auf. Es geht ständig bergauf und wieder runter, Steigungen von 15 % sind hier normal. Dafür war unser Mietwagen etwas schwach motorisiert, aber wir kamen überall hoch. Die Insel ist in der Vergangenheit zwischen den Kolonialmächten Frankreich und England immer hin und her gegangen, 14 mal wechselte die Besatzung. Die Engländer setzten sich letztendlich durch. Soufriere war in Zeiten der französischen Besatzung immer die Hauptstadt, gelegen unter den 2 Pitons ( das sind die spitzen Berge auf den Fotos ) und mit einigen "Sehenswürdigkeiten" versehen. So das nicht mehr bewohnte Holzhaus, da wird in absehbarer Zeit ein Baugrundstück frei. Gebaut wird hier indem man sich dem Gelände anpasst und nicht das Gelände dem Bau. D.h. ist der Hang steil, wird ein Stützpfeilerwerk gebaut, egal wie hoch das sein muss.

























| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |