| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
16.06.2014
Fertig ! (fast)

Nach spachteln und schleifen, spachteln und schleifen, spachteln und schleifen - gefühlt fast 500 mal - sind wir nunmehr mit unserem Deckshaus fast fertig. Die Fenster haben innen Alurahmen bekommen und wurden dann - mit Ausnahme des mittleren Fensters - fest mit Plexiglasscheiben verglast. Diese mussten dann teilweise noch gebogen werden, sie mussten hierzu auf 150 Grad erwärmt werden, was wir zum Teil in unserem Backofen durchführten. Das mittlere Fenster ist zum Öffnen damit wir auch Luft in die Bude bekommen. Sonst heizt sich diese bei Sonneneinstrahlung auf Saunatemperaturen auf.
Lediglich die Endlackierung konnten wir noch nicht vornehmen, seit 3 Wochen haben wir hier ständig Wind zwischen 20 und 30 Knoten ( entspricht Windstärke 5 - 7 ), da fliegt tatsächlich die Farbe vom Pinsel. Unter diesen Bedingungen war es schon schwer genug die Vorstreichfarbe aufs Deckshaus zu bekommen. Nach der Lackierung bekommen die Fenster aussen noch einen 4 cm breiten Edelstahlrahmen.

















Jetzt geht wieder das ganz normale Bordleben los und auch die Nähmaschine kann wieder ihre guten Dienste tun.





In der zweiten Hälfte dieser Woche werden wir dann - nach 3 Monaten Martinique - Richtung Süden weiter segeln. Vorher muss der Skipper aber noch tauchen und das mittlerweile kräftig bewachsene Unterwasserschiff reinigen.
Abschiedsbilder vom Hafen und der Bucht - gemacht von der Terasse der Capitainerie - beschliessen unseren letzten Bericht aus Martinique.







Der nächste Bericht kommt aus der Rodney Bay von St. Lucia (gespochen San Luhscha).



| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |