| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
11.12.2017
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
20.07.2014
Marigot Bay

Noch in der Rodney Bay sind wir Freitag Nacht ins "Ghetto" von Gros Islet zum wöchentlichen Strassenfest gefahren. Hier veranstalten die Einheimischen ,eher nicht sehr begütert, jeden Freitag Abend dieses Fest und verdienen sich mit provisorischen Bars, Grillständen etc. ein zusätzliches Einkommen. Die Drumms hämmern durch die Gassen und mit dem Rumpunsch in der Hand tanzt man automatisch.








Samstags sind wir dann zum Einkaufen in das Marina Village gelaufen, an der Strasse stand unter anderem ein Pick-up und bot frischen Fisch an. Alle Fische kosten den Einheitspreis von ca. 7,50 € / kg, egal ob Thunfisch, Golddorade, Kingfisch oder Red Snapper. Wir haben uns eine schöne Golddorade gegönnt.










Sonntag wollten wir dann in die Marina fahren und das WM-Endspiel sehen, wir lassen das Dinghy von den Davits runter, starten den Motor, es fährt aber nicht. Eine nähere Überprüfung ergab, dass man uns in der Nacht den Propeller vom Aussenborder gestohlen hatte. Unsere Freunde vom Cat-Antigua haben uns dann mitgenommen und wir haben zusammen das Endspiel genossen. Am Montag haben wir dann den Ersatzaussenborder überprüft, leider war dieser nicht mehr reparabel. Der Simering zwischen Motor und Antrieb war defekt, hierdurch ist Salzwasser an Kolben und Pleuellager eingedrungen und hat zu entsprechenden Schäden geführt. Wir konnten aber zumindest den Propeller soweit umbauen, dass er auf den grossen Aussenborder passt und wir diesen wieder benutzen können.
Dienstag sind wir dann die Küste Richtung Süd gesegelt, ein schöner Segeltag. In Marigot Bay angekommen, der teuersten Bucht der ganzen Insel, fanden wir dann noch einen schönen Ankerplatz.











| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |