| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
20.09.2013
Wir sind weiterhin in Gibraltar.
Der Raymarine-Techniker Tim hat den Autopiloten durchgemessen. Dieser ist zwar in Ordnung, aber für unser Schiff zu schwach bemessen. Das Nachfolgemodell, welches mit den vorhandenen Bedienelementen etc. ebenfalls arbeiten würde, ist nach umfangreichen Recherchen im Internet sowie laut Auskunft SVB ( Aussage Raymarine ) nicht mehr lieferbar. In diesem Jahr gab es den nächsten Generationswechsel, welcher einen Komplettaustausch notwendig macht. Wir haben dann durch eine falsche telefonische Auskunft bei einem irischen Shop die neue Anlage zum Preis des Vorgängermodells bekommen ( 600 € gespart, man muss auch mal Glück haben ). Der Antrieb hat nun einen neuen stärkeren Motor bekommen.
Am Montag dann wiederum die Suche nach unseren Paketen von SVB. Warum DHL Deutschland seine Pakete nicht durch DHL Gibraltar sondern von der örtlichen Post ausliefern lässt, kann kein Mensch verstehen. Also laufen wir von der Post wieder zum Zoll, erhalten dieses Mal ohne Probleme den erforderlichen Verzollungs-Stempel "steuerfrei" und laufen wieder zur Post zurück ( jede Strecke ca. 5-6 km ). Laufen ist gesund !!
Kühlaggregat nebst Kühlplatte sowie diverses anderes Schiffszubehör sind endlich da. Am nächsten Tag ( Dienstag ) die halbe Pantry ausgebaut - incl. Gasherd - um die neue Kühlplatte montieren zu können. Unsere Versuche in Gibraltar Isolierplatten zu bekommen schlugen fehl, so dass wir die geplante Verbesserung der Kühlboxisolierung erst mal verschieben mussten. Mittwoch dann Montage des Kompressors und Probelauf. Am Donnerstag die Küche wieder zusammengebaut, wir haben nach 3 Wochen wieder einen funktionierenden Kühlschrank ;-).
Die Ruderanlage haben wir inzwischen auch komplett auseinandergenommen - incl. Steuersäule - , gereinigt, neu gefettet und wieder zusammengebaut. Nach optimaler Einstellung der Seilzüge läuft diese nun schön leicht.
In der kommenden Woche soll dann der neue Autopilot-Computer aus Irland eintreffen. Wenn uns dann das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht,können wir dann Richtung Kanaren aufbrechen.
Ein Tipp für alle zukünftigen Gibraltar-Besucher : niemals mit Euro bezahlen sondern am Bankautomaten Pfund abheben. Die hiesigen Geschäfte und Restaurants rechnen statt mit dem normalen Devisenkurs von derzeit 1,17 € locker mit 1,30 € bis 1,50 € ab. Da wird Gibraltar dann doppelt teuer.





















| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |