| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
24.02.2016
Antigua

Nach einer ruhigen und schnellen Fahrt von Guadeloupe sind wir am 13.2.2016 gegen 14 30 Uhr in die Bucht von Falmouth eingelaufen und haben vor dem Pigeon Beach den Anker eingefahren. Antigua ist das Mekka der Regattasegler in der Karibik, grosse und kleine Regattaboote waren überall zu sehen. Aber auch die etwas grösseren Motoryachten und Grosssegler sind zahlreich vertreten. Die Motoryacht „Air“ mit dem kleinen Hubschrauber drauf ist schlappe 83 m lang.










So sieht dann die Bucht mit unserem Ankerplatz aus, so wie man sich die Karibik vorstellt. Angeblich gibt es 364 Strände auf Antigua, da wird wohl jede kleine Bucht mitgezählt. Letztes Bild zeigt dann einen ganz mutigen Engländer, mit dem kleinen Teil ist der über den Atlantik gekommen. Allerdings nicht so ganz unbeschadet.








Nach 2 Tagen ging es dann ca. 15 sm weiter in die Bucht von Jolly Harbour, von dort aus sind wir mit dem Bus in den Norden der Insel zur Cubanischen Botschaft gefahren und haben für Cuba eine Touristencarte (so was wie ein Visum) gekauft. Wie man sieht ist die Insel deutlich flacher als die bisher besuchten Inseln. In St. John (Hauptstadt) dann dieses gigantische Denkmal für den Staatsgründer, erinnert irgendwie an Karneval oder? Ansonsten keine besondere Stadt.








An unserem neuen Ankerplatz kamen dann auch einige Regattayachten mit voll Speed durch das Ankerfeld, Antiguaflair. Rundblick über die Bucht, wo sieht man sonst solche Wasserfarben?










Dann war mal etwas Arbeit angesagt, am Unterboden unseres Dinghys hatte sich so manches Grünzeug und Barnickels (Seepocken) festgefressen. Unschön, kann auch schon mal die Verklebungen der Schläuche lösen und macht das Dinghy letztendlich langsam. Also mit verdünnter Salzsäure und Scheuerschwamm den Unterboden wieder sauber gemacht. Dann noch das reparierte Cover drauf und schon sieht alles wieder super aus.










Im Hafenbecken sind dann Seitenarme mit Häusern (eigener Anlegesteg natürlich) nett angelegt, da lässt es sich aushalten. Raus zurück zum Ankerplatz, man beachte die Heckwelle des Dinghys. Nicht bei schneller Fahrt, dann sieht es noch geiler aus.









| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |