| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
25.10.2013
Highlights von Lanzarote

Überraschung, wir sind nicht lange Strecken gelaufen, sondern haben uns den Luxus eines Autos gegönnt. Zunächst ging es nach Tahiche zum ehemaligen Wohnhaus von Cesar Manrique. Dieses ist seit 1992 ein sehr interessantes Museum, bestehend aus eingeschossigen Gebäuden sowie einer Vielzahl von Räumen darunter in natürlichen Blasen (Höhlen) vulkanischen Ursprungs.















Ebenfalls von Cesar Manrique gestaltet wurde der Jardin de Cactus (Kaktusgarten), welchen wir anschließend besuchten. Wenn man diese Gewächse sieht, kann man verstehen, dass wir besonders vorsichtig gegangen sind, um nicht in eine dieser Raritäten zu fallen.













Am nördlichsten Punkt der Insel Lanzarote liegt ein besonderer Aussichtspunkt, Mirador del Rio. Auf einer Höhe von 475 Metern kann man die vorgelagerte Insel La Graciosa sowie die Nordwestküste Lanzarotes mit der Bucht von Famara überblicken.









Am späten Abend ging es dann in die Jameos del Agua, große Höhlen vulkanischen Ursprungs mit einem See. Diese Höhlen wurden natürlich auch von Cesar Manrique gestaltet und bieten neben dem Naturschauspiel in den beiden Nachtsessionen (Dienstag und Samstag) Livemusik und mehrgängige Menüs. Eine einzigartige Atmosphäre.











Letztes Ausflugsziel für uns waren dann die Montanas del Fuego Timanfaya. Diese sind mittlerweile auch perfekt touristisch erschlossen, so dass man mit dem Autobus eine Rundtour durch eine einzigartige Vulkanlandschaft macht. Die Vulkane sind noch in Betrieb, was in einigen Vorführungen demonstriert wird. So sind schon 2 Meter unter der Oberfläche Temperaturen von weit über 100 Grad vorhanden.















Der bei einem Autounfall 1992 viel zu früh ums Leben gekommene Cesar Manrique hat ein umfassendes künstlerisches Erbe hinterlassen (Skulpturen, Bilder, Architektur und Städtebau). Zu Lebzeiten hatte er wesentlichen Einfluss auf die Bebauung der gesamten Insel, dieses Erbe wurde leider leichtfertig vergeben.

Am morgigen Samstag werden wir starten um nach Teneriffa zu segeln, ca. 140 Seemeilen.

| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |