| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
11.12.2017
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
29.04.2015
Dominica

Von den Saintes Inseln segelten wir einen schönen Törn, auch mit Regenschauer , aber leider ohne Erfolg beim Fischfang bis Dominica. In der Prince Rupert Bay fiel der Anker, Platz genug und Ruhe. Letzteres änderte sich später, zwei Mal die Woche wird die Bucht von lauter Discomusik beschallt, die Drumms halten wach.
Dominica ist die grünste und damit auch regenreichste Insel der Karibik. Die Vulkanberge, davon 7 noch aktiv, steiler und enger beieinander als auf den anderen Inseln. Angeblich soll es 365 Flüsse geben, es ist halt eine Frage der Definition ab wann ein Wasserrinnsal ein Fluss ist.
Links neben uns der Nationalpark Cabrits mit Fort Shirley. Die alten Kanonen hatten eine Reichweite von 1,5 sm, also über 3 km. Damit konnte man jedes Schiff in der Bucht treffen.














Mit unserem Guide Albert machten wir dann eine wirklich schöne Flussfahrt, zwar alles Nationalpark und man darf nur mit Guide rein, das hindert aber nicht dort auch Szenen aus der Serie „ Fluch der Karibik“ zu drehen und dafür eine Holzhütte mit Steg zu bauen. Die wird lt. Führer auch in anderen Filmen verwendet.












Mit dem gemieteten Honda CRV und 128 PS ging es dann auf Inselentdeckung. Eine der schönsten Inseln die wir bisher gesehen haben, auch wenn wie üblich der Strassenbau gewöhnungsbedürftig ist. Steigungen wie sie es in den Alpen nicht gibt, an einer mussten wir aussteigen, der Wagen kam vollbesetzt einfach nicht hoch. Quer über die Nordhälfte der Insel ging es zur Ostküste.










Eine wunderschöne Küstenlandschaft, die Menschen überall unglaublich freundlich, obwohl einen die Armut geradezu anspringt. Die Dorfjugend spielt derweil Cricket, von den ehemaligen Kolonialherren übernommen. Vorbei am Flughafen dann wieder eine der Besonderheiten. Musik wird überall geliebt und in einer wahnsinnigen Lautstärke gespielt. Die Bretterbude mit den Boxen beschallt die ganze Ortschaft, kein Einzelfall.
















Ruhe danach, durch den Regenwald laufen zu einem der vielen Wasserfälle. Entsprechend der Flussanzahl gibt es davon mehr als genug.












Die Qualität der Strassen bzw. die Tiefe der Schlaglöcher nötigt ab und zu eine Pause zu machen. Solche Strassen sind für unsere Bandscheiben nicht geeignet. Insbesondere da die zu bekommenden Mietwagen auch nicht mehr die Neuesten sind.








Noch ein letzter schöner Törn die Westküste entlang bis Roseau, dann waren die 2 1/2 Wochen mit Heidi und Rainer zu Ende. Eine sehr schöne Zeit, wir haben viel erlebt und noch mehr gelacht, von uns aus gerne wieder. Wir können uns dem Fazit von den Beiden in Ihrem Gastbeitrag nur anschliessen.



| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |