| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
30.08.2015
Carnival – Spice Mas auf Grenada

Unsere dritte Insel mit Carnival, nach St. Maarten und Bequia aber die deutlich grösste Veranstaltung.

Donnerstag den 7.August ging es mit einer Misswahl los, die haben wir aber noch nicht besucht. Freitags dann im Stadion das grosse Panorama Festival, ein Steelbandwettbewerb. Wir hatten uns auf Calypso und Reggae gefreut, weit gefehlt. Steelband, ok, wir hatten schon von Bands mit 30 Leuten gehört, hier aber traten Steelbandorchester mit bis zu 120 Ölfasstrommlern auf. Die spielen extra für den Wettbewerb komponierte Stücke, ehrlich gesagt nicht so richtig zum Hinhören. War aber trotzdem interessant. Der Ablauf der Veranstaltung war typisch Karibisch, Start mit 2 Stunden Verspätung, zwischen den einzelnen Orchestern lange Pausen, die mussten die Fässer ja selbst transportieren und aufbauen.








Das Wochenende haben wir dann Abstinenz vom Carnival gehalten, Montag sollte es dann weitergehen. Start so gegen 3 Uhr am Morgen, etwas zu früh für uns und auch nicht das was wir wollten. Da geht es darum, andere Besucher mit Altöl und Farbe zu beschmieren, warum?? Keine Ahnung. Mittags sollte dann ein Umzug stattfinden, genug Stände mit Essen und Trinken links und rechts der Strasse, es tat sich aber nichts. Später hörten wir dann, der Umzug hat im Stadion stattgefunden.
Im Yachtclub, unserem Feierzentrum, wurden dann Mädels für den Umzug am Dienstag geschminkt. Der grosse Strassenumzug, dominiert von lauter Musik und meist wenig bekleideten Menschen. Ist halt nicht mit unserem Karneval zu vergleichen, hier geht es nicht darum einen Winter (welchen auch?) zu verabschieden sondern es wird Lebensfreude gezeigt. Wer will kann so das ganze Jahr feiern, immer schön von Insel zu Insel und natürlich auch auf dem Festland.


































Nach den anstrengenden Tagen dann nur noch die Füsse hochgelegt und u.a. bei einem Gläschen den Sonnenuntergang genossen.





| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2017 || www.sy-libertina-II.de |