| Home | Crew und Schiff | Logbuch | Jahresverzeichnis | Weltkarte | Gästebuch | Impressum | Kontakt |
Logbuch
30.12.2019
14.12.2019
23.09.2019
01.09.2019
19.05.2019
05.05.2019
21.04.2019
02.04.2019
20.01.2019
01.01.2019
24.12.2018
16.12.2018
23.09.2018
08.09.2018
29.05.2018
28.05.2018
30.03.2018
28.01.2018
31.12.2017
20.12.2017
11.12.2017
18.10.2017
16.09.2017
05.09.2017
16.08.2017
11.08.2017
06.07.2017
27.06.2017
25.06.2017
19.06.2017
11.06.2017
06.06.2017
18.05.2017
04.04.2017
31.03.2017
21.03.2017
17.02.2017
11.02.2017
04.02.2017
25.01.2017
16.01.2017
01.01.2017
31.12.2016
27.12.2016
23.12.2016
18.12.2016
08.11.2016
02.10.2016
27.09.2016
13.09.2016
09.09.2016
28.08.2016
25.08.2016
07.08.2016
19.07.2016
26.06.2016
25.05.2016
22.05.2016
11.04.2016
03.04.2016
13.03.2016
24.02.2016
03.02.2016
31.01.2016
01.01.2016
31.12.2015
22.12.2015
13.12.2015
29.11.2015
31.10.2015
04.10.2015
15.09.2015
30.08.2015
21.08.2015
17.08.2015
30.07.2015
11.07.2015
25.06.2015
11.06.2015
23.05.2015
29.04.2015
20.04.2015
11.04.2015
05.04.2015
01.04.2015
28.03.2015
27.03.2015
17.02.2015
15.02.2015
22.01.2015
03.01.2015
30.12.2014
23.12.2014
17.12.2014
04.12.2014
27.11.2014
13.11.2014
23.10.2014
05.10.2014
03.10.2014
14.09.2014
10.09.2014
01.09.2014
20.08.2014
19.08.2014
12.08.2014
05.08.2014
01.08.2014
23.07.2014
20.07.2014
10.07.2014
05.07.2014
24.06.2014
16.06.2014
30.05.2014
19.05.2014
26.04.2014
19.04.2014
13.04.2014
06.04.2014
24.03.2014
16.03.2014
10.03.2014
05.03.2014
02.03.2014
28.02.2014
23.02.2014
22.02.2014
20.02.2014
01.02.2014
29.01.2014
25.01.2014
21.01.2014
08.01.2014
02.01.2014
01.01.2014
23.12.2013
18.12.2013
05.12.2013
01.12.2013
27.11.2013
24.11.2013
19.11.2013
09.11.2013
29.10.2013
25.10.2013
21.10.2013
10.10.2013
04.10.2013
20.09.2013
15.09.2013
04.09.2013
29.08.2013
21.08.2013
02.08.2013
30.12.2019
Weihnachten und so

Jeden Samstag findet ein Hash statt, wobei wir nicht jedesmal dabei sind. Ist der Hash zu weit weg, also eine Busfahrt von mehr als einer Stunde oder es hat in der Woche viel geregnet, dann verzichten wir. Die Strassen sind zu schlecht, dass unsere Rücken eine solche Strapaze haben müssen, hat es viel geregnet ist der Boden tief schlammig, aus dem Alter sind wir raus wo das Spass macht im Schlamm zu waten.
Der Weihnachtshash war sozusagen perfekt für uns, nur 20 Minuten Busfahrt und die Woche vorher war trocken.
Beim Start waren noch alle beisammen, dann zieht sich das Feld schnell auseinander. Eine Strassensperrung wegen einer abgebrochenen Fahrbahn kann uns natürlich nicht aufhalten, nach der „Grenadakurve“, eine Reifenwand in den Landesfarben, ging es dann wirklich steil bergauf. Ohne Seil war das nicht zu schaffen.












Zwischendurch kommt mal wieder ein fantastischer Ausblick auf die Berge, bevor es über Regenrinnen, ja so gross sind die hier, weiter bergauf ging. Nach 2/3 der Strecke dann eine Weihnachtsüberraschung, ein Verpflegungswagen mit Kuchen und Getränken, das Bier ist nur da um den Elektrolythaushalt wieder aufzufüllen.








Am Ziel strahlen dann die Mädels um die Wette, der Weihnachtsstern sieht hier etwas anders aus. Ist auch sehr schön.
Die Fotos sind von Ian und Kathrin, nicht von uns.






Heiligabend haben wir dann anders als sonst gefeiert, es gab eine Potluck Party an einem der schönsten Strände der Welt, am Grand Anse Beach. Organisiert von Sherri und Johannes kamen über 70 Gäste zusammen. Tische und Stühle waren bei einem Verleiher am Strand organisiert. Es kam ein sehr ordentliches Buffet zusammen.














Auf dem nächsten Foto sind Sherri und Johannes sowie der Verleiher zu sehen, der sehr gerne mit gefeiert hat.




Die für die Feiertage eingeflogenen Söhne von Johannes haben dann zum Abschluss des Abends noch eine gemixte Feuerzangenbowle mit Rum, also einen karibischen Glühwein gemacht.








Hier noch ein kleiner Einblick in den Schiffsalltag. Unser Herd war nach 30 Jahren nicht mehr der Beste, ebenso gab die vor knapp 3 Jahren in St. Maarten gekaufte Arbeitsplatte so langsam ihre Stabilität auf. Also haben wir beschlossen einen neuen Herd und eine Corian-Arbeitsplatte zu kaufen. Ein kleines Problem, die neuen Herde sind alle ein Stück breiter, also musste erst einmal die Lücke für den neuen Herd geschaffen werden. Die Corian Platte mit allen Ausschnitten usw. sauber zu bearbeiten ist auf einem wackelndem Boot auch nicht so einfach. Glücklicherweise hat man Freunde, Hans-Peter hat ein Haus mit sehr schönem Werkraum, diesen durfte ich ein paar Tage benutzen. Auf dem Schiff dauert alles immer länger, der geplante Zeitraum von 4 Wochen wurde deutlich überschritten. Natürlich haben wir auch nicht jeden Tag gearbeitet, gut Ding will Weile haben. Mit dem Ergebnis sind wir auf jeden Fall sehr zufrieden.








Das Jahr geht zu Ende, wir wünschen allen Lesern einen guten Rutsch und ein gesundes und schönes Jahr 2020.



| Wolfgang und Christiane Risse | Copyright (c) 2013 - 2020 || www.sy-libertina-II.de |